So wird Ihre WordPress-Site sicher

WordPress zählt zu den beliebtesten Content Management Systemen im World Wide Web. Nur zu verständlich, dass auch Internetauftritte, die auf dieser Technologie basieren, ins Visier von Hacker-Angriffen geraten. Übermäßige Sorgen müssen sich Betreiber von WordPress-Websites dennoch nicht machen, denn mit gezielten Maßnahmen lässt sich ein wirkungsvoller Schutz aufbauen.

Benutzername und Passwörter wohl überlegt wählen

Unser digitales Leben fordert eine Vielzahl von Benutzernamen und Passwörtern. Dennoch ist davon abzuraten, im Internet leicht erinnerbare Zugangsdaten wählen. Machen Sie es potentiellen Angreifern schwer, diese sensiblen Daten zu „knacken“.

Unsere Tipps für Sie:

  • Auch wenn es naheliegt – für den Administrator der Website sollte nicht der Benutzername Administrator oder admin gewählt werden. Wir empfehlen, eine abstraktere Bezeichnung zu verwenden.
  • Für den Zugang des Administrators sowie der Redakteure gilt gleichermaßen: Nutzen Sie ein sehr starkes Passwort! So banal wie es klingt, so wirkungsvoll ist es.
  • Betreiben Sie bereits eine Website mit WordPress, kann Benutzername und Passwort auch noch im Nachgang unter dem jeweiligen Profil angepasst werden.

Aktuelle WordPress-Updates nutzen

Als Open-Source-Anwendung mit einer großen Community ist WordPress schnell in der Lage, drohende Sicherheitslücken zu schließen. Die regelmäßig angebotenen WordPress-Aktualisierungen enthalten zahlreiche Sicherheits-Updates – eine kleine Maßnahme mit großer Wirkung.

Unsere Tipps für Sie:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre WordPress-Basis immer auf dem aktuellsten Stand ist.
  • Prüfen Sie regelmäßig im Dashboard Ihrer WordPress-Website, ob eine neue Version verfügbar ist.
  • Wer eine praktischere Erinnerungsmöglichkeit möchte, kann spezielle Plug-Ins nutzen, und sich beispielsweise per E-Mail über Updates informieren lassen.
  • Aktualisieren Sie nicht nur regelmäßig Ihre WordPress-Basis, sondern auch die verwendeten Plug-Ins.

Die hier vorgestellten Maßnahmen können Sie überwiegend selbst durchführen. Darüber hinaus steht eine große Auswahl von Möglichkeiten zur spezifischen Absicherung Ihrer Website zur Verfügung, deren Implementierung etwas Erfahrung erfordert.

Die WordPress-Spezialisten von PRofile prüfen, welche besonderen Sicherheitsvorkehrungen für Ihre Website sinnvoll sind. Sie möchten unsere Unterstützung beim Absichern Ihrer WordPress-Website nutzen? Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen oder möchten über ein anstehendes Projekt sprechen?
Kein Problem, kontaktieren Sie uns!